bakj-logo

Willkommen auf der Homepage des BAKJ:
Publikationen: "Der Grundrechtereport"

BAKJ / / / public / / / grundrechtereport / / /

Der Grundrechtereport

Grundrechtereport 2010

Zur Lage der Bürger- und Menschenrechte in Deutschland

Jedes Jahr berichten die Verfassungsschutzämter, welche Gefahren dem Staat aus ihrer Sicht drohen. Für die Gefahren und Verstöße, die vom Staat selbst und seinen Organen ausgehen, sind sie blind. Der Grundrechte-Report schließt diese Lücke.

Ein Projekt von:

+ Humanistische Union, + Gustav Heinemann-Initiative, + Komitee für Grundrechte und Demokratie, Bundesarbeitskreis kritischer Juragruppen, + Republikanischer Anwältinnen und Anwälteverein, + Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen und + Pro Asyl.

Weitere Informationen findet ihr auf der Seite + www.grundrechte-report.de.

Bisher in der Reihe erschienen:

2010 |2009 |2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 | 1998 | 1997


2010

Grundrechtereport 2010 Hrsg. von: T. Müller-Heidelberg, U. Finckh, E. Steven, K. Schubert, M. Pelzer, A. Würdinger, M. Kutscha, R. Gössner und U. Engelfried.
Redaktion: Ulrich Engelfried, Ulrich Finckh, Heiko Habbe, Pascal Hase, Martin Heiming, Till Müller-Heidelberg, Marei Pelzer, Karen Schubert, Eckart Spoo, Elke Steven.
Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main, Mai 2010, ISBN 978-3-596-18678-5, 280 Seiten, 9.95 €.

Alle weiteren Informationen findet ihr + hier.

+ nach oben

2009

Grundrechtereport 2009 Hrsg. von: Till Müller-Heidelberg, Ulrich Finckh, Elke Steven, Moritz Assall, Marei Pelzer, Andrea Würdinger, Martin Kutscha, Rolf Gössner und Ulrich Engelfried.
Redaktion: Ulrich Engelfried, Heiko Habbe, Sönke Hilbrans, Marei Pelzer, Karen Schubert, Eckart Spoo.
Grundrechtereport 2009, Fischer Taschenbuch Verlag Frankfurt am Main, Mai 2009 (ISBN 978-3-596-18373-9, 272 Seiten, 9,95€)

Alle weiteren Informationen findet ihr + hier.

+ nach oben

2008

Grundrechtereport 2008 Hrsg. von: Till Müller-Heidelberg, Ulrich Finckh, Elke Steven, Julia Kühn, Jürgen Micksch, Wolfgang Kaleck, Martin Kutscha, Rolf Gössner und Ulrich Engelfried.
Redaktion: Heiko Habbe, Sönke Hilbrans, Julia Kühn, Marei Pelzer, Frank Schreiber, Eckart Spoo
Grundrechtereport 2008, Fischer Taschenbuch Verlag (ISBN 978-3-596-17925-1, 9,95€)

+ nach oben

2007

Grundrechtereport 2007 Im Grundrechtereport 2007 gibt es unter anderem Beiträge zu:
- Menschenwürde vs. Luftsicherheit
- Der Fall Kurnaz
- Staatliche Mißachtung höchstrichterlicher Rechtsprechung
- Geheimdienstliche Medienüberwachung
Weitere Informationen: Pressemitteilung zum Grundrechtereport 2007 (pdf), Inhaltsverzeichnis (pdf)
Grundrechtereport 2007, Fischer Verlag (248 S., ISBN 978-3-596-17504-8, 9,95€)

+ nach oben

2006

Grundrechtereport 2006 Der Grundrechte-Report feiert mit der Ausgabe 2006 sein 10jähriges Jubiläum. Das jährlich zum Verfassungstag am 23. Mai erscheinende Jahrbuch hat sich zum Sprachrohr all derjenigen entwickelt, die sich für die Menschen- und Bürgerrechte und für den demokratischen Rechtsstaat einsetzen.

Grundrechtereport 2006, Fischer Verlag (248 S., ISBN 978-3-596-17177-4, 9,95€)

+ nach oben

2005

Grundrechtereport 2005 Die Grundrechte setzen dem Staat verbindliche Grenzen, so hält es das Grundgesetz fest. Trotzdem versuchen staatliche Stellen immer wieder, diese Grenzen zu lockern und weiter hinauszuschieben. Wie sich gezeigt hat, rütteln nicht nur einzelne Polizeibeamte am absoluten Folterverbot. Selbst das Grundrecht auf Leben ist neuerdings - wie im neuen Luftsicherheitsgesetz - nicht mehr unantastbar.
Neun deutsche Bürgerrechtsorganisationen dokumentieren in diesem Jahrbuch, dem Grundrechte-Report 2005, an zahlreichen aktuellen Fällen, wie im Namen eines Anti-Terror-Kampfes und umstrittener Sparzwänge Menschenwürde und Menschenrechte zur Disposition stehen. Zugleich werden auch Beispiele für die erfolgreiche Verteidigung von Grundrechten vorgestellt.Indem das Buch Demokratiedefizite deutlich herausstellt und Maßnahmen zu ihrer Beseitigung vorschlägt, liefert es einen engagierten Beitrag zur Demokratisierung.

Grundrechtereport 2005, Fischer Verlag (255 S., ISBN: 3-596-16695-0, 9,90€)

+ nach oben

2004

Grundrechtereport 2004 Der Erhalt der Grundrechte wird auch in Deutschland immer schwieriger. So werden mittlerweile jährlich rund drei Millionen Telefongespräche abgehört; zwei Drittel der Betroffenen sind keine Beschuldigten. Der Bundesdatenschutzbeauftragte Jacob spricht bereits von einer "schleichenden Überwachungskultur". Die Autorinnen und Autoren des achten "alternativen Verfassungsschutzberichtes" zeigen diese und weitere schwere Verstöße gegen Geist und Buchstaben des Grundgesetzes auf.

Grundrechtereport 2004, Fischer Verlag (222 S., ISBN: 3596163811, 9,90€)

+ nach oben

2003

Grundrechtereport 2003 Der Kampf um den Erhalt der Grundrechte ist schwieriger geworden. Eingriffe in die Freiheit der Bürger werden immer selbstverständlicher. Und manchmal droht die Ausnahme der Rechtsverletzung fast schon zur Regel zu werden, wie in dieser neuen, inzwischen siebten Ausgabe des "alternativen Verfassungsschutzberichtes" nachzulesen ist: Der Verfall des Datenschutzes und des Fernmeldegeheimnisses, so belegen die Beiträge dieses Bandes, ist jedenfalls so weit fortgeschritten, dass man sich auf ihre EInhaltung in Deutschland besser nicht verlässt. Und auch in diesem Band müssen dem Staat und seinen Organen zum Teil schwere Verstöße gegen Geist und Buchstaben jener Grundrechte vorgehalten werden, die die Würde und die körperliche Unversehrtheit schützen.

Grundrechte Report 2003, Rowohlt Tb. (ISBN: 349923419X)

+ nach oben

2002

Grundrechtereport 2002






Grundrechte Report 2002, Rowohlt Tb. (ISBN: 3499230585)

+ nach oben

2001

Grundrechtereport 2001






Grundrechte Report 2001, Rowohlt Tb. (ISBN: 3499230445)

+ nach oben

2000

Grundrechtereport 2000 Bürger beobachten den Staat: Kosovo-Krieg, schwindende Unschuldsvermutungen bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch, Videoüberwachungen im öffentlichen Raum u.a.





Grundrechte Report 2000, Rowohlt Tb. (ISBN: 3499227371)

+ nach oben

1999

Grundrechtereport 1999 Behandelt werden folgende Themen: Asylbewerberleistungsgesetz, Gendateien, Meinungsfreiheit im Internet, Religionsfreiheit für Muslime, Demonstrationsrecht, Geheimdienstkontrolle, Lauschangriffe, Sicherungsverwahrung ...



Grundrechte Report 1999, Rowohlt Tb. (ISBN: 3499224887)

+ nach oben

1998

Grundrechtereport 1998 Behandelt werden folgende Themen: Die Würde sterbender Menschen, polizeiliche Übergriffe, Informationsfreiheit, Anti-Castor-Prozesse, TelefonÜberwachung, Großer Lauschangriff, frauenspezifische Asylgründe, "Schleierfahndung", ungleiche Lebensverhältnisse in Ost- und Westdeutschland.


Grundrechte Report 1998, Rowohlt Tb. (ISBN: 3499223376)

+ nach oben

1997

Grundrechtereport 1997 Der erste erschienene Grundrechte-Report. Er beschäftigt sich mit folgenden Themen: mißbräuchliches Abhören, Abschiebehaft, Verstöße gegen die Pressefreiheit, polizeiliche Übergriffe, Behördenwillkür, das Verhältnis von Staat und Kirche.
Leider ist diese Ausgabe des Grundrechtereports vergriffen. eine Online Ausgabe findet sich hier.

Grundrechte Report 1998, Rowohlt Tb. (ISBN: 3499221241)

+ nach oben

+ zurück

www.bakj.de

nach oben: +